pro familia - Start
pro familia - Beratungstelle Böblingen

Medizinische Beratung

Notfall-Verhütung mit der Pille danach

Die Pille danach kann eine ungewollte Schwangerschaft innerhalb eines begrenzten Zeitraums nach einem ungeschützten Geschlechtsverkehr verhindern.

Aktuell sind auf dem deutschen Markt nur die folgenden beiden Pille-danach-Produkte der Firma HRA-Pharma erhältlich:

  • Die PiDaNa® mit dem Wirkstoff Levonorgestrel kann bis zu 3 Tage
    nach dem ungeschützten Geschlechtsverkehr eingenommen werden.
    Sie sollte aber so schnell wie möglich genommen werden, da die
    Wirksamkeit recht schnell nachlässt. Preis ca. 17,- €.
  • Die EllaOne® ist eine neuere Entwicklung mit dem Wirkstoff Ulipristalacetat.
    Sie kann bis zu 5 Tage (120 Stunden) nach dem ungeschützten Geschlechtsverkehr eingenommen werden.
    Die beste Wirkung ist aber gemäß Herstellerangaben laut Studien
    bei Einnahme innerhalb von 24 Stunden zu erwarten. Preis ca. 35,- €

Du solltest / Sie sollten schnell handeln, denn je früher diese Notfall-Verhütung eingenommen wird umso wirksamer ist sie.

Seit dem 15. März 2015 ist die Pille danach auch in Deutschland rezeptfrei in der Apotheke erhältlich. Sie sollte nach einem ungeschützten Geschlechtsverkehr so schnell wie möglich eingenommen werden. Eine Kostenerstattung durch die gesetzliche Krankenkasse für unter 20jährige ist wie bisher nur bei Vorlage eines ärztlichen Rezepts möglich. Bei allen Fragen zur Pille danach wende Dich / wenden Sie sich an eine Apotheke vor Ort, Deine / Ihre Ärztin oder Deinen / Ihren Arzt oder an eine pro familia Beratungsstelle in Ihrer Nähe.

Weitere Beratung erhältst Du / erhalten Sie in unserer Beratungsstelle.
Weitere Informationen im Internet unter www.profamilia.de/pille-danach

Wie hoch ist das Risiko schwanger zu werden,
nach nicht oder nur unzureichend* geschütztem Sex?
Es ist schwer, die fruchtbaren Tage und damit das Schwangerschaftsrisiko im Nachhinein und ohne Beachtung der Methoden der Fruchtbarkeitswahrnehmung zu bestimmen. Außerdem können Verschiebungen des Eisprungs vorkommen.

Da die Pille danach nur mit wenig Nebenwirkungen verbunden ist, ist es im Zweifelsfall sicherer sie einzunehmen um eine ungewollte Schwangerschaft zu verhindern, wenn:

  • nicht verhütet wurde
  • das Kondom abgerutscht oder gerissen ist
  • die Einnahme der Pille vergessen wurde - auch einmalig!
  • die Wirkung der Pille beeinträchtigt wurde
    durch Erbrechen, Durchfall oder die Einnahme von Antibiotika
  • der Geschlechtsverkehr erzwungen wurde


Vor sexuell übertragbaren Krankheiten oder einer HIV-Infektion
schützen nur Kondome!

zum Seitenanfang